style="margin: 0px;">
Literatur
Der Mond über dem Schmalensee

Mondnacht am Schmalensee von der Badestelle des Ferienhauses gesehen

Das Schmalensee-Gedicht der Weimarer Lyrikerin Liane Bosse. Frau Liane Bosse, Direktorin der Herzogin Anna Amalia Bibliothek in Weimar, beschreibt in dem Mond-Gedicht eine Nachtstimmung am Schmalensee :

Am Schmalen See

was ist der Mond
über dem Wasser
gegen das anwachsende Grollen
hinter dem Wald
das Wetterleuchten
gegen den Lichtpfad
und auch der See
hat sich schon entschieden
beginnt weiß zu schäumen
komm Dreizack der Lüfte
silberhell fahre
noch in meinen dunkelsten Grund
schlage ein

Schleswig-Holsteinᅠ ist auch Gegenstand der Beschreibung namhafter AutorInnen:

Th. Storm beschreibt in Hans und Heinz Kirch Heiligenhafen.

Emil Nolde charakterisiert die Landschaft um Seebüll in Das eigene Leben

Wilhelm Lehmann erlebt in seinem gleichnamigen Gedicht eine Fahrt über den Plöner See

Heinrich Heine schreibt Briefe aus Helgoland.

Günter Grass schildert in Örtlich betäubt Sylt ebenso wie Rainer Maria Rilke in Die Insel oder Storm in Die Sylter Novelle

Heinrich und Thomas Mann machen im Professor Unrat, in Tonio Kröger und in den Buddenbrooks ihr Lübecker Geburtshaus zum Thema.

Erich Mühsam schildert Lübeck in seinen Unpolitischen Erinnerungen

Sarah Kirch lebte in Tielenhemme bei Heide, Günter Grass bei Lübeck, Siegfried Lenz in Tetenhusen, Günter Kunert wohnt in Kaisborstel bei Itzehoe. WolfdietrichSchnurre verbrachte seine letzten Jahre am Westensee. Jurek Becker machte Sieseby an der Schlei zu seiner letzten Heimat. Helmut Heißenbüttel lebte bis 1996 in Glücksstadt.

Das Barlach-Museum in Wedel, das Nolde-Museum in Seebüll, das Storm-Haus in Husum oder das Buddenbrook-Haus in Lübeck sind lohnende Ausflugsziele.

PDF (60 MB zum Download)

Literarische Reise durch Schleswig-Holstein

 

Willkommen